CDU-Pressedienst 2018-11-16

16.11.2018


FDP will lieber ‘sparen’ und widerspricht dabei dem eigenen Wahlversprechen!

Klares ‘Ja’ der Quickborner Christdemokraten zu Feuerwehr-Stützpunkt in der Heide

Quickborns CDU–Fraktion spricht sich für einen Standort der Feuerwehr in Quickborn – Heide aus. „Wir haben uns vor der Sitzung des Ausschusses für kommunale Dienstleistungen von der Freiwilligen Feuerwehr Quickborn informieren lassen, wie der Sachstand ist. Dazu haben wir vor einer Woche in der Feuerwache getagt. Die Feuerwehr hat uns eindrucksvoll dargestellt, warum der zweite Standort in Quickborn–Heide nötig wird,“ so CDU-Sprecher Bernd Weiher.

Neben dem zweiten Standort gehört auch ein neues Fahrzeugkonzept dazu, über das die Feuerwehr die CDU ebenfalls informierte. „Beides zusammen ist nachvollziehbar und macht Sinn mit Blick auf die gesetzlichen Vorgaben,“ so Weiher weiter. Insgesamt wird die Maßnahme den Haushalt der Stadt nicht unerheblich belasten. Mit Investitionen in Millionenhöhe muss gerechnet werden. „Der nächste Schritt muss sein, die zeitliche Abfolge in enger Abstimmung zwischen Verwaltung und der Feuerwehr zu planen, um die nötigen Mittel entsprechend in den Haushalt einstellen zu können und die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen,“ so Weiher.

Erstaunt zeigten sich die Christdemokraten über den Antrag der FDP im Ausschuss für kommunale Dienstleistungen am 13. November, erneut Gespräche einer nicht praktikablen Kooperation mit Ellerau zu führen. „Grundsätzlich ist es ja richtig, über Kosteneinsparungen nachzudenken, aber andererseits vermissen wir den ‘klaren Kurs für Quickborn’ der FDP, der noch im April vor der Kommunalwahl in Sachen Feuerwehr angekündigt wurde“ so CDU-Sprecher Bernd Weiher. „Leider führt aber nach unseren Erkenntnissen nichts an einem Standort Quickborn-Heide vorbei und deshalb wird unsere Fraktion dafür stimmen.“


Website der Freiwilligen Feuerwehr Quickborn

Kommentare sind geschlossen.